Familiensklave Teil 4

Merhaba baykusajans.org hikaye okuyucuları birbirinden azdırıcı hikaye arşivini sizlerin beğenisine sunuyoruz okuyun ve ve yorumunuzu bırakın

Amateur

Familiensklave Teil 4Familiensklave.Die Geschichte eines Familiensklaven. Teil 4Bin gerne für änderungs- Vorschläge dankbar. Gegen Konstruktive Kritik hab ich nichts.Ob die Geschichte real, erfunden oder nur teilweise so abgelaufen ist überlasse ich eurer Fantasie. In der Geschichte geht es um hetero, bisexuelles, homosexuelles, SM, NS und Inzest und vieles mehr. Wem so was nicht gefällt sollte es nicht lesen. Alle Namen der Personen sind frei erfunden. Zufällige Übereinstimmung mit Personen sind rein Zufällig. Bitte erst die ersten Teile Lesen. Und jetzt viel Spaß beim lesen.Teil 4Haras öffnet die Tür und geht rein und Zieht mich mit harten zug an der Kette hinter sich her in Tom´s Zimmer. „Jetzt werden auch Tom und Chris mich in dieser peinlichen Situation sehen. Und dann auch noch an einer Kette auf allen Vieren mit steifen pimmel und Dogtail im Arsch. Aber ich kann nichts anderes machen. Ich komm ins Blickfeld von den beiden. Ich trau mich nicht zu den auf zu schauen und senke mein Blick zum Boden. Dann hör ich von Haras den Befehl „Komm hier her“. Und sie zeigt neben sich in der Mitte vom Zimmer. Ich krieche immer noch auf allen Vieren und mit blick zum Boden zu ihr. „ Grundstellung mit blick zum Bett“. Befehlt Haras im Strengem Ton. Ich gehe in die gewünschte Stellung und blicke zum ersten mal zu Tom und Chris und Präsentiere mich nun auch den beiden in der Grundstellung mit Steifen kleiner pimmel. Tom liegt jetzt auf dem rücken und blickt mich an. Sein nun Schlaffer Schwanz liegt auf sein Bauch. Auf sein Schwanz ist noch Sperma der letzten Fick Aktion mit Chris zu sehen. Chris liegt in Tom´s Arm und Streichelt seine starke Brust. Chris liegt auf dem Bauch sein Po in meine Richtung. Tom hat eine Hand am Po von Chris und zieht so die kleinen Pobacken leicht auseinander. Ich kann auch am Poloch von Chris den Samen von Tom sehen. Und auch in der Pospalte sehe ich einiges an Hengstsperma. Was ein geiles Bild. Das lässt mein pimmel wieder zucken.„Na Dad hat dir das gefallen wie Tom mich gefickt hat“? Fragt Chris mit einem sehr Breiten Grinsen. Als meine Antwort nicht sofort kommt Befiehlt Haras mir im Strengem Ton. „Antworte Sklave“. Und mit eine kräftigen Ruck an der Kette am Halsband. Schnell antworte ich. „Ja es hat mir sehr gefallen“. Und werde dabei rot und blicken wieder zu Boden.„Haras sagte mir das du gerne die Sauerei hier sauber machen willst“. Meinte Tom.„ja sehr gerne. Es wäre mir eine ehre Sir“. Antworte ich schnell aber wahrheitsgemäß mit voller angst ihn falsch an zu sprechen.„Der Sklave weiß wie er mich an zu Sprechen hat. Das schon mal gut. Hier noch ein paar regeln. Eigentlich gibt es keine. Nur eine. Du bist ganz unten und hast alles zu machen was wir dir sagen“. Erklärt Tom.„Ja Sir“. Bestätige ich das ich das verstanden habe.„Mam und ich sind beide die Nummer Eins. Ok eigentlich bin ich auch noch über Mam. Aber das hat dich nicht zu interessieren. Danach kommt Haras. Dann unsere kleine Schlampe Chrisi und dann erst du Sklave. Mich hast du nur mit Sir anzusprechen und Mam nur mit Herrin. Bei Haras lässt du dir was gutes einfallen. Und unsere Schlampe hast du mit Schlampe oder Schlampe Chrisi und Mädchen anzusprechen. Hast du das verstanden Sklave“? Erklärt Tom mir die Rangordnung und die richtigen ansprachen.„Ja verstanden Sir“. Bestätige ich wieder.„Dann komm her Sklave“. Kommt der Befehl von Tom. Haras macht die Kette vom Halsband ab und ich Krieche auf alle Vieren zum Bett wo Tom und Chris drauf Liegen. Als ich am Bett angekommen bin sagt Tom.„ So du wirst die Sauerei jetzt Sauber Lecken. Deine Hände bleiben die ganze zeit für mich sichtbar auf dem Bett Liegen. Ich will nicht sehen das du dein klein pimmel anfasst. Und jetzt Leck die Spalte und die Pussy der Schlampe Sauber“.Sofort rutsche ich näher zu Chris und Lege meinen Hände Links und Rechts neben Chris auf das Bett und gehe mit mein Gesicht zu Chris Pospalte. Sofort kann ich den Hengstsamen Riechen. Und sofort steck ich meine Zunge raus. Tom hält immer noch die eine Pobacke von Chris mit einer Hand auf. Ich geh Tiefer und Lecke durch die Pospalte und Leck den Hengstsamen von Tom. Der Samen schmeckt köstlich. Tom nimmt jetzt seine zweite Hand und zieht auch die andere Pobacke zur Seite damit ich die Spalte besser reinigen kann. Chris streckt mir sein Po auch etwas entgegen. Und ich Lecke alles aus der Pospalte von Chris und vom Poloch. Sofort Verliebe ich mich in den leckeren Samen von Tom. Mein kleiner pimmel tropft dabei schon wieder richtig. Tom bekommt das mit und sagt zu Haras„Mach dem Sklave ein Kondom über sein pimmel. Sonst saut der mir hier alles voll“. Haras nimmt sich ein Kondom vom Nachttisch und packt es aus. Ich unterbreche meine Säuberung und geh in die Grundstellung. Haras macht mit dem Gummi von Tom an mein kleinen pimmel rum und sagt.„Deine Gummis sind viel zu groß für sein klein pimmel“„Auf mein Schreibtisch Liegen paar kleine Bänder. Damit kannst du das Gummi am pimmel Festbinden“. Gibt Tom den Hinweis an Haras. Sie holt welchen vom Tisch kommt damit wieder zu mir und macht das Kondom so an mein klein pimmel fest das es hält und nichts mehr daneben gehen kann. Ich Leck wieder weiter Chris Pospalte und Poloch. Als die Pospalte sauber ist lecke ich Tiefer und finde noch was an Chris kleine süßen Eiern die ich auch Sauber mache. An sein kleinen pimmel komm ich leider nicht dran denn da Liegt Chris drauf.Chris dreht sich jetzt um und Liegt nun auf den rücken. Sein pimmel ist immer noch oder schon wieder steif. Genau weiß ich es nicht ob er die ganze Zeit schon steif war oder erst wieder von meine Leckerei wieder steif geworden ist. Ich weiß nicht ob ich jetzt sein pimmel Sauber lecken soll und gucke Fragend zu Tom.„Los Sklave. Mach ihre Clit Sauber“. Gibt Tom mir die Anweisung. Sofort fang ich an am pimmel zu Lecken. Und schmecken jetzt die Boysahne von Chris. Die auch sehr lecker schmeckt. Anders als Tom´s Hengstsperma der sehr Herb ist schmeckt die Boysahne von Chris eher süßlich. Ich nehme sein pimmel auch ganz in den Mund und Blase den kleinen etwas. Dann Leck ich wieder dran und auch den Schambereich leck ich noch Sauber. Leider kann ich dort nicht mehr so viel von seiner Sahne finden da er ja schon drauf gelegen hat und das meiste nun auf Tom´s Bett verteilt ist. Als ich den Schambereich und die Eier Sauber hab nehme ich den klein pimmel oder wie Tom sagt die Clit wieder in mein Mund und Blas den kleinen.„Das reicht erst mal Sklave. Nicht das du sie zum Spritzen bringst“. Sagt Tom zu mir. Ich hör Lieber auf wenn auch ungern. Gerne würde ich Chris jetzt ein schönen Orgasmus geben. Er hat es sich verdient finde ich. Ich entlasse den klein pimmel aus dem Mund und gucke Tom an und warte auf den nächsten Befehl. Er rutscht jetzt Tiefer so das seine Beine über die Bettkante hängen.„Jetzt mach mein Schwanz Sauber Sklave“. Gibt Tom mir den Befehl. Da freue ich mich auch schon die ganze Zeit drauf endlich den Hammer großen Schwanz zu lecken. Ich begebe mich zwischen Tom´s Beine und lege meine Hände nun neben sein Körper und stecke meine maltepe escort Zunge raus und gehe Tiefer zu seinem voll geschmierten schlaffen Schwanz. Ich lecke vorsichtig den Schaft entlang und nehme den Hengstsamen in mein Mund. Ohman das ist vielleicht Lecker. Ich lecke den ganzen Schaft ab. Dann kommt seine Eichel dran auch die Leck ich ab und nehme den köstlichen Samen auf und schlucke alles. Dann nehme ich die Dicke Eichel in mein Mund und sauge dran. Immer Tiefer lass ich mein Mund gleiten. Wow was ein großes Teil. Und der ist jetzt nur halb Steif. Ich hab zu tun ihn ganz auf zu nehmen. Wie hat Chris das nur geschafft. Ich bin jetzt noch Stolzer auf Chris. Ich lass den dicken halb Steifen Bolzen aus mein Mund und lecke um den Schwanz und die großen Eier Sauber. Dann Blas ich noch mal den fetten Schwanz. Mein kleiner pimmel Tropft ohne ende in das große Kondom.„Ok Sklave das reicht. Blasen musst du noch üben. Vor allem mein großen Schwanz tiefer zu Blasen muss du noch Lernen. Das kann die Schlampe schon viel besser als du“. Gibt Tom die Anweisung und Demütigt mich gleichzeitig damit. Aber mich stört das nicht. Im gegen teil mich macht so was noch geiler und ich bin mächtig stolz auf mein kleinen Chris. Ich lass den großen Schwanz aus mein Mund und er klatscht regelrecht auf sein Bauch. Ich geh sicherheitshalber schon mal in Grundstellung vor dem Bett.„Schlampe komm her“. Sagt Tom zu Chris und zieht ihn zu sich. Chris Liegt jetzt auf Tom beide Küssen sich mit Zunge und der kleine immer noch Steife pimmel von Chris liegt direkt auf den großen halb Steifen Schwanz von Tom und sie reiben beide an einander. Nach endlosen Augenblicke lösen sie sich von ihren Mündern.„So Schlampe jetzt Blas du mich weiter und zeig dem Sklave wie das richtig geht“. Gibt Tom den Befehl an Chris. Der rutscht jetzt Tiefer und streckt mir sein Po immer weiter entgegen. Ich kann wieder in seine geile Spalte sehen und sehe sein geiles Poloch. Er Rutscht sogar von Bett und stellt sich vor das Bett. Sein Po ist direkt vor mein Gesicht. Ich strecke schon wie automatisch meine Zunge raus. Haras kommt dazu greift an das Halsband und zieht mich weiter nach hinten und sagt.„Komm weiter weg. Mach bisschen platz Sklave“. Schade dachte ich. Chris hängt schon wieder mit seiner Zunge und seinen Lippen am dicken Schwanz von Tom und er Saugt und Leckt und Bläst wieder genüsslich den Hengstschwanz mit einem stöhnen und schmatzen. Tom fängt auch sofort wieder das stöhnen an.„Ja meine kleine geile Schlampe. Das ist schon viel besser. Das machst du gut kleine Blasgeile Hure“. Stöhnt und lobt Tom.Chris zeigt seine Blas Künste und hat schon wieder fast den ganzen Bolzen im Rachen. Nur 2 oder 3 cm fehlen noch. Da drückt Tom wieder den Kopf ganz nach unten. So das nun der ganze Schwanz in Chris Mund ist. Er hat den Dicken Hengstschwanz schon wieder zur vollen Größe Geblasen.„Brav meine Schwanzgeile Maulhure. Das ist geil in deine Maulfotze zu stecken“. Stöhnt Tom weiter. Und Fickt Chris im schnellen Rittmuss in die Maulfotze. Tom hebt sein Oberkörper und sagt.„Geh vor dem Sklaven auf alle Viere Schlampe. Dein Po zum Sklaven“. Befehlt Tom. Und Chris hört auf zu Blasen und geht vor mir in Doggy Stellung. Sein süßer Po ganz dicht vor mein Steifen kleinen pimmel. Ich denke im ersten Moment das ich jetzt mein pimmel in das Poloch stecken darf. Aber im gleichen Moment besinn ich mich das daß sicher nicht passieren wird. Das das nur ein Wunsch denken von mir ist. Tom steht auf. Sein großer Steifen Schwanz den Chris schon wieder mega Hart Geblasen hat wippt vor Tom´s Körper als er zu Chris geht. Er geht vor Chris Kopf in die Knie. Sein Schwanz genau in sein Gesicht. Tom nimmt sein Hammer Prügel in die Hand und schlägt Chris Links und Rechts ins Gesicht und steckt ihn wieder Tief ins Maul und Fickt sofort wieder Tief rein.„Geh in Doggy und Leck ihre Pussy Sklave“. Befehlt mir Haras die neben mir steht. Ich geh sofort auf alle Viere und fang auch gleich an das Poloch von Chris zu lecken. Chris weiß was er zu tun hat und drückt den Hengstsamen von Tom aus sein Poloch und ich lecke es genüsslich und schlucke es. Haras setzt sich breitbeinig auf mein Rücken. Ich kann ihre Nasse Muschi auf mein Rücken spüren. Und sie streichelt mein Hinterkopf und sagt zu mir.„Schön alles raus lecken Sklave. Alles was die Schlampe dir raus drückt von dem Sperma musst du schlucken Sklave“. Sie Tätschelt jetzt meine Arschbacke. Ich lecke alles auf was Chris mir gibt. Ich sauge regelrecht das Poloch leer. Meine rechte Hand bewege ich im unterbewussten und gehe damit zu Chris Eier und pimmel und streichel beides ein wenig.Da klatscht es laut und eine Sekunde später spüre ich den Schmerz auf meiner Pobacke. Haras hat mir mit voller Wucht und mit flacher Hand auf mein Arsch gehauen und Brüllt mich an.„Wer hat was von Clit streicheln gesagt. Du sollt nur die Pussy auslecken und sie nicht Wichsen Dreckssklave“. Und schlägt mir noch eine auf die andere Arschbacke. Auf beide Backen müssen jetzt ihre Handabdrücke Feuerrot zu sehen sein.„Die kleine soll noch nicht Spritzen“. Sagt Haras wieder im Ruhigem Ton und Beugt sich nach vorne so das ihre Brüsten an mein Hinterkopf gedrückt werden und Tätschelt abwechselt beide Pobacken von Chris. Der aber immer noch voller Hingabe Tom´s Fetten Harten Schwanz Tief Bläst. Ich Lecke und Sauge weiter gierig Chris Poloch aus. Haras setzt sich wieder aufrecht hin. Dann steht sie auf und geht aus dem Zimmer. Kurze zeit Später kommt sie wieder rein. Ich guck kurz zu ihr und sehe das sie ein Dildo in der Hand hat. Ein Dildo in normaler Größe schätze so 16-17 cm Länge und 4 cm dick. Sie setzt sich wieder auf mein Rücken. Aber diesmal andersrum. Ihr blick in Richtung meines Arsches. Ich weiß schon was sie jetzt vor hat und freue mich schon drauf. Sie legt den Dildo unter ihrer Muschi und reibt ihr Muschisaft drauf. Dabei fast sie an den Dogtail und Fickt mich damit etwas in mein Arsch. Dann zieht sie den Plug ganz raus und lässt den auf den Boden fallen. Dann steht sie auf stellt den Dildo auf mein Rücken und setzt sich drauf und steck sich den Dildo in ihre Muschi und Fick sich 2 -3 mal.Dann zieht sie den Dildo wieder raus und hält den mit Muschisaft beschmierten Dildo an mein Arschloch und drück ihn in mein Anus. Der rutscht sofort bis zum Anschlag rein. Was ein geiles Gefühl endlich mal wieder so was im Arschloch zu spüren. Sofort stöhne ich in Chris Poloch. Haras Fick Stöße werden schneller und Härter. Wie gerne würde ich mir jetzt dabei ein Wichsen. Aber nachdem ich so Harte Schläge bekommen haben weil ich Chris pimmel gestreichelt habe trau ich mich das nicht. Was würde mir denn blühen wenn ich mir mein pimmel jetzt wichse. Mein stöhnen wird immer lauter. Chris hört mit Blasen an Tom´s Schwanz auf und dreht sein Kopf um um zu sehen warum ich so stöhne und immer wieder das lecken und saugen unterbreche. Tom und Chris gehen zum Bett und setzen sich an den Rand des Bettes um sich die geile Show genauer an zu schauen. Tom nimmt Chris in den Arm. Und Chris Krault Tom´s escort maltepe dicken Eier die unter dem Steifen und Pochenden Schwanz hängen.Das Ficken wird immer Härter und Schneller. Ich halt es nicht mehr lange durch und stöhne ohne ende. Das Gummi ist schon gut gefüllt mit dem Geilsaft von mein kleinen pimmel. Haras hat keine Gnade mit mir. Ich merke das es ihr gefällt weil ihre Muschi auf meinen Rücken ziemlich ausläuft. Da muss schon ein richtiger See von ihrem Muschisaft sein so fühlt es sich jedenfalls an. Und dann kommt was kommen muss. Ohne das mein pimmel angefasst wurde spritz ich ins Gummi ab. Ich hab ein Ruinierten Orgasmus. Der Samen von über einer Woche spritzt in 6 Schüben ins Kondom. Es ist zwar kein richtiger Orgasmus aber nachdem ich mehrere Stunden seit dem ich an der Tür Gespannt habe einen Dauer Steifen habe und seit mehrere Tage Dauer geil bin ist das jetzt trotzdem eine Erleichterung und fast ein richtiger Orgasmus für mich.„Die Drecksau hat abgespritzt ohne das sein pimmel angefasst wurde“. Gibt Tom den Hinweis an Haras. Die zieht auch gleich den Dildo aus mein Arsch lässt ihn zu Boden fallen und gibt mir den Befehl. „In die Grundstellung Drecksklave“. Was ich auch sofort mache.„Es tut mir leid Haras“. Versuch ich mich zu entschuldigen. Haras löst die Bänder von mein pimmel und macht das Kondom vorsichtig ab. Sie hält mir das volle Gummi vors Gesicht und sagt.„Na da hast du aber einiges angesammelt. Sonst kommt bei dir ja nicht so viel Sperma raus. Machs Maul auf du wirst das jetzt Schlucken“. Ich mach mein Mund auf und erwarte mein Geilsaft und Sperma Gemisch. Haras steckt die Öffnung vom Gummi in mein Mund und hebt das Gummi an und lässt so die Säfte in mein Mund laufen. Am ende quetscht sie noch die Reste raus damit ich ja alles in mein Mund bekomme. Als alles in mein Mund ist soll ich ihr alles schön zeigen was ich auch machen. Dann soll oder besser gesagt darf ich mein Sperma und Geilsaft Schlucken. Mmmhh auch mein eigenes Sperma ist lecker. Als mein Mund leer ist muss ich noch das Gummi sauber lecken das sie noch nach Außen gestülpt hat. Als ich auch das erledigt hab schmeißt sie das Benutze Gummi auf den Boden lässt mich da in der Grundstellung sitzen und geht zum Bett zu den anderen beiden die sich das ganze genüsslich mit angeschaut haben.„Jetzt brauch ich ein Richtigen Schwanz“. Sagt Haras und knutscht sofort mit Tom rum und fasst ihn an sein Harten Schwanz. Tom lässt Chris aus der Umarmung und greif direkt an Haras Brust und Knetet die. Haras rutscht weiter auf´s Bett und Tom rutscht ein bisschen hinter her so das er an ihre Brüste saugen kann. Er leckt und saugt an den Harten Nippel. Und Knetet auch die großen Brüste mit den Händen. Chris liegt daneben und schaut sich das ganze interessiert an und streichelt Tom´s Oberschenkel. Tom bewegt jetzt seine Hand zwischen Haras Beine die schon weit gespreizt sind. Er fast mit festen Griff an Haras Nasse Muschi und reibt seine Finger durch die Nasse Spalte und dann nimmt er den Kitzler zwirbelt und zieht ihn ein wenig. Dann sucht er Haras Muschiloch und steckt gleich Zwei Finger rein. Er leg sofort los und Finger Haras schön durch. Die Stöhnt unter der Behandlung. Mit einer Hand knetet Tom eine Brust mit dem Mund saugt und knabbert er an der anderen Brust den Nippel und mit der anderen Hand Fingert er Haras Nasse Fotze. Da dauert es nicht lange und Haras Schreit ihren Orgasmus raus. Mir fällt auf das er Haras nicht zum Spritzen gebracht hat und ich Frage mich ob er das nicht kann oder ob es bei ihr schwieriger geht als bei meiner Frau.Das macht mich schon wieder so geil das ich auch schon wieder Spritzen könnte. Und auch Chris scheint das sehr geil zu machen. Denn er Wichst jetzt Tom´s Steifen Schwanz mit einer Hand und mit der anderen Spielt er an sein eigenen Nippel.„Du darfst jetzt die Schlampe mit dein Maul zum Orgasmus bringen Sklave“. Gibt mir Tom die Anweisung.„Sehr gerne mach ich das Sir“. Antworte ich. Und bin auch schon bei Chris. Ich steck sofort meine Zunge raus und schon leck ich sein kleinen steifen pimmel und nehme ihn auch gleich in mein Mund. Ich Sauge und Blasen den ganzen pimmel in mein Mund. Ich weiß nicht genau welches Tempo Chris gerne hätte und mach erst mal Langsam. Das scheint ihm zu gefallen.Tom setzt jetzt sein Harten Sperr an Haras Nassen Muschi und spielt in ihrem Schlitz und an ihrem Kitzler mit dem Schwanz hoch und runter.„Steck ihn endlich rein. Und fick mich endlich wieder. Ich bin schon so geil“. Stöhnt Haras. Jetzt hält er endlich sein Schwanz an Haras Pussy und drückt ihn langsam bis zum Anschlag ins Muschiloch. Und dann wieder raus bis zur Eichel um gleich wieder Tief rein zu Stoßen. Jetzt fängt er an sie zu ficken und beide stöhnen immer lauter. Ich Blas Chris etwas schneller. Sein stöhnen wir auch lauter. Tom weiß das es nicht mehr lange dauert bei Chris und befehlt mir.„Bitte die Schlampe das sie dir ihr Pussysaft gibt. Aber mach es richtig Sklave“. Ich überlege kurz was ich sagen muss.„Bitte geile Schlampe Chrisi gib mir dein Muschisaft. Lass deine Kleine Clit für mich Spritzen. Ich will dein Pussysaft Schlucken“. Kommt es aus mein Mund und stecken sofort danach wieder sein pimmel in mein Mund und blase schnell weiter. Das war für mich das erst mal das ich Chris so angesprochen habe als sei er ein Mädchen. Und es gefällt mir weil es Chris so sehr gefällt.Da stöhnt Chris auch schon.„Ja Daddy Sklave nimm dir mein Muschisaft. Saug meine Clit. Mein Pussysaft Spritzt dir gleich ins Maul“. Ich Blas so gut ich kann und streichel und massiere ganz leicht dabei Chris Eier. Ich will ihm ein geilen Orgasmus schenken weil er es verdient hat nach dem geilen Abend. Ich merke wie seine kleinen Eier zucken und sein kleinen pimmel zu pumpen beginnt. „Jaaaaaaa Daddy es kommt. Nimm mein Saft. Du Bläst so gut Sklave“. Stöhnt Chris und Spritzt mir eine Riesen Ladung mit 6 Schüben in mein Mund und ich Schluck alles gierig runter. Ich Sauge sein pimmel noch aus und mach noch mehrere Blas Bewegung. Tom nagelt immer noch in Haras Fotze. Die beiden Stöhnen laut um die Wette. Ich kann durch Tom´s Beine seine Eier sehen. Die immer gegen Haras Po Klatschen bei jedem stoß. Langsam ziehen sich die Eier nach oben. Er wird gleich sein Hengstsamen in sie Spritzen. Ich lutsche weiter den klein pimmel obwohl der schon sauber ist. Tom Stößt noch 4 mal richtig Hart zu und Brüllt dann sein Orgasmus raus.„Jaaaa geeiiillll. Hier hast du geile Bitch mein Samen. Schön Tief in deine Nasse Fotze Spritz ich dir mein Hengstsperma in deine Gebärmutter“. Und auch Haras kommt im gleichen Moment mit lautem Gestöhne und ihr ganzer Körper zuckt dabei. Noch 3 mal Stößt Tom in die Muschi ganz Tief rein. Ich guck mir das ganz genau an zwischen Tom´s Beine und sehen wie etwas von Tom´s Samen neben seinem Schwanz aus Haras Muschi läuft runter zu ihrem Poloch. Und dabei Lutsche ich noch immer Chris kleinen pimmel der jetzt schon schlaff geworden ist. Tom rollt sich von Haras runter wobei sein Schwanz mit einem Plopp aus der Muschi rutscht und legt sich neben maltepe escort bayan Haras. Chris kuschelt sich sofort an Tom wobei sein pimmel aus mein Mund rutscht.„Hast du schön gespritzt meine kleine“? Fragt Tom Chris.„Ja sehr geil war das. Danke Sir das ich spritzen durfte“. Antwortet Chris mit einem breiten und verliebten grinsen.„Und du Sir? Hattest du auch dein Spaß“? Fragt Chris nun Tom.„Ohja das hatte ich. Das hab ich mal wieder gebraucht. Ihr seit meine beiden geile Mädchen“. Sagt Tom und nimmt Chris und Haras Links und Rechts in den arm.„Aber jetzt musst du Schlampe mir noch mein Schwanz sauber lecken“. Gibt er noch ein Befehl an Chris. Der sich auch ohne nur ein Moment zu überlegen auf den verschmierten Schwanz stürzt und im nu den Schwanz sauber leckt.„Und die Fotze muss auch noch sauber gemacht werden. Das machst du Sklave“. Befehlt Tom mir. Und auch ich stürze mich auf Haras Muschi und leck erst mal das Sperma von ihrem Poloch. Dann leck ich hoch zur Muschi spalte und leck da alles weg. Und auch ihr Muschiloch leck ich sauber. Ich muss es leider nur vorsichtig machen da ihre Muschi schon recht gereizt ist und sie bei jeder Berührung zusammen zuckt. Als ich fertig bin hocke ich mich wieder vor das Bett. Und als Chris auch fertig zu sein scheint will er aufstehen und sagt.„Ich muss mal“. Da hält ihn Tom fest. Und sagt.„Das kannst du auch hier machen. Der Sklave mag das gerne“. Und er hat wieder recht. Er weiß wohl auch schon alles von mir.„Stell dich vors Bett. Und lass es langsam laufen damit der Sklave alles aufnehmen kann und du hier nicht alles nass machst“. Gibt Tom noch hinweise an Chris. Der stellt sich vor mich und ich öffne mein Mund und nehme nur die Spitze der Vorhaut in den Mund. Und schon kommen die ersten Tropfen Pippi aus den klein pimmel. Schnell wird der Strahl stärker dann stoppt er ihn und ich kann es schlucken. Dann lässt er wieder laufen und schnell Schluck ich es dann wird der Strahl nicht mehr angehalten und ich muss schneller Schlucken damit nichts daneben geht. Als er fertig ist und seine Blase leer ist lutsche ich sein pimmel sauber. Auch unter die Vorhaut versuch ich meine Zunge zu schieben das aber nicht geht und so zieh ich seine Vorhaut mit mein Finger zurück und lecke seine kleine Eichel auch sauber.Als wir fertig sind geh ich in Grundstellung und Chris legt sich neben Tom und kuschelt sich an ihn. Haras liegt schon auf der anderen Seite von Tom. So Liegt Tom mit sein zwei Mädels an seine Seite. Sein Schwanz liegt Schlaff auf seinem Oberschenkel. Haras und Chris Liegen jeder mit seinem Kopf auf eine Seite von Tom´s Brust und beide haben ein Bein auf Tom´s Beine. Ein geiles Bild das ich mir nur anschaue. Die drei schlafen recht schnell ein. Und ich gucken ihnen noch ca. eine stunde zu. Mein kleiner pimmel hat sich inzwischen auch beruhigt und ist endlich mal schlaff geworden. Ich entscheide mich auch mal in mein Bett zu gehen.Ich steh auf und guck mir nochmal die drei an wie sie da so an gekuschelt da liegen. Ich nehme die decke vom Boden und leg sie ganz vorsichtig über die drei. Hebe noch den Dildo und Dogtail vom Boden auf und auch die Bänder und lege alles auf den Tisch. Hebe das Kondom auf und Schmeiß es in den Eimer. Dann geh ich aus dem Zimmer und geh ich ins Schlafzimmer und mach mich im Bad fertig. Dann leg ich mich ins Bett und versuch zu Schlafen. Was mir aber nicht richtig gelingt. Ich wach ständig auf und kann nicht wider Einschlafen nach dem geilen Erlebnis. Ich liege Stunden wach und Stehe irgend wann auf weil ich eh nicht Schlafen kann. Erst jetzt merke ich das Halsband das ich immer noch trage. Ich lass es aber weiter angelegt.Im Haus ist alles still. Es ja auch noch sehr Früh. Ich geh in die Küche und mach mir Frühstück. Ich sitze lange am Tisch und denke über den letzten Abend nach und wie ich das meine Frau erklären soll. Und eine angemessene Ansprache für Haras will mir auch nicht einfallen. Ich Beschließe mich nachher mal im Internet umzusehen ob ich da was finden kann. Ich sitzt da einige Stunden und denke über die letzte Nacht nach. Und mir fällt keine gute ausrede ein die ich meiner Frau geben kann das sie mich nicht sofort rausschmeißt. Es ist schon fast Mittag als mich Geräusche von oben zurück ins hier holen.„Sklave komm mal hoch in mein Zimmer“. Ruft Haras mich. Ich steh sofort auf und geh nach oben. An der Treppe steht sie und erwartet auf mich. Sie sieht ziemlich verschlafen aus aber trotzdem wie ein süßer Engel wie sie da nackt an der Treppe steht. Ich begrüße sie mit einem guten Morgen und sie gibt mir ein guten morgen Küsschen und sagt.„Wie ich sehe trägst du das Halsband noch Sklave. Schön das es dir so gut gefällt“. Und geht vor zu ihr Zimmer und ich folge ihr.Sie geht an ihr Schreibtisch wo ihr PC schon an ist. Und ich ein Ordner sehen kann der keine genaue Bezeichnung hat. Sie muss doch schon länger auf sein. Dachte sie würde noch schlafen. Sie sagt zu mir.„Hier setz dich auf den Stuhl. Du wolltest doch gestern wissen was ich so im Ordner „Sklave Dad“ habe. Hier in dem Ordner hab ich diesen Ordner rein gepackt und auch noch paar andere die dich interessieren könnten. Ich gebe dir 2 stunden dir das alles an zu gucken. Viel Spaß dabei. Ich geh nochmal zu Tom ein bisschen weiter schlafen“. Sagt sie und geht auch schon aus dem Raum. Ich klicke den Ordner an und sehen dann noch viele andere Interessante Ordner. Aber erst mal will ich wissen was sie von mir hat und klicke mein Ordner an. Und es erscheinen viele Videos. Ich guck mir ein paar an. Das alles geile dingen mit meine Frau und mir. Auch sehr peinliche dinge für mich vor meinen Kindern sehr Peinlich sind. Ein paar nur mit uns beiden aber auch mit andere Männer die sie rann genommen haben und ich dabei zugeguckt habe oder die Typen mit mir ihr Spaß hatten. Aber das kannte ich ja. Da war ich dabei. Die letzten Videos waren von der letzten Nacht. Und eins der letzten Heißt „Sklave wird durch Tom geil im Garten“.das macht mich neugierig.Ich klick es an. Es ist von gestern als Tom Verschwitzt in den Garten kam und ich sein Sperma gerochen habe und mich das alles geil gemacht hat. Man kann auch gut erkennen das die Zeitung von unten angestupst wird von mein steifen pimmel. Aber am ende sehe ich was neues. Kamera wechselt ins Wohnzimmer mit blick zur Terrasse und Tom sieht man der sich leicht versteckt vor meine Blicke. Man sieht wie ich aufstehe und das ich ein steifen pimmel habe kurzer Kamera wechsel nach draußen in den Garten. Ich Lauf mit steifen pimmel zur dusche. Wieder ein Kamera wechsel ins Wohnzimmer und Tom zeigt ein Daumen nach oben in die Kamera und Flüstert mit ein breiten Grinsen. „Hat geklappt Haras. Die Sau ist geil auf mein Fetten Schwanz“. Und greift sich an sein Schwanz und wirbelt ihn umher.„Die haben das alles geplant“. Fällt es mir wie schuppen von den Augen. Aber wie konnten die damit rechnen das ich so geil bin weil mich ihre Mutter seit über einer Woche nicht spritzen lies? Darauf könnte ich mir kein Reim bilden. Jetzt wollte ich wissen was in den anderen Ordner ist und überfliege einmal alles. Viele sehr interessante dinge da weiß ich nicht was ich als nächstes angucken soll.Mir fällt ein Ordner ins Auge der heißt „Tom und Chris“. Ich öffne den und….Was ich darin alles zusehen bekomme könnt ihr im Teil 5 Lesen.Tom

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir