Monika 2

Monika 2Am nächsten Tag gingen wir in das Wellnesszentrum in der Nähe, da das Wetter plötzlich umgeschlagen war. Statt warm und sonnig regnete es in Strömen und ein heftiger Wind kam auf. Zuerst wollten meine Eltern in die Sauna, ebenso Monika. Für mich war es das erste Mal und ich wusste nicht wie ich mich verhalten sollte. Monika meinte, dass ich nur nachmachen sollte was sie und meine Eltern machen. So zogen wir uns erstmal aus und gingen duschen. Wir waren alleine in der Dusche und ich konnte mich in Ruhe umsehen. Mein Vater hatte einen schlaffen Schwanz, mit sehr vielen Haaren und einen großen Sack. Meine Mutter hatte sich die Fotze rasiert, es war nur der Schlitz zu sehen, keine Schamlippen. Ihre Brüste waren ziemlich klein, aber fest, mit kleinen steifen Nippeln. Monikas Fotze war nur zum Teil rasiert, sie hatte einen Streifen von kurz geschorenen Haaren stehen lassen, der ihren Fotzenschlitz verlängerte. Ich konnte ihre fleischigen Schamlippen sehen. Ihre vollen Brüste waren auch sehr schön anzusehen, die Nippel waren noch nicht hart. Wir genossen das warme Wasser das aus den großen Duschköpfen strömte. „Jetzt aber rein in die Kabine!“ rief mein Vater. Wir trockneten uns ab, wobei ich Monikas Fotze ausführlich betrachtete. „Mensch Mike, glotz doch nicht so! “, meine Mutter hatte es bemerkt. Ich wurde wieder rot, fühlte mich ertappt. „Lass ihn doch, er ist halt ein neugieriger Junge“ Monika grinste und stellte sich breitbeinig hin, wobei sie mobil porno ein Bein auf die Bank stellte. Sie zog die dicken Schamlippen auseinander. „So recht?“ Ich wurde noch roter, alle lachten. Wir gingen in die Saunakabine, sie war noch leer und so setzten sich Monika und meine Eltern auf die oberste Bank. Ich setzte mich auf die untere Bank nebenan, so konnte ich sehen was die Erwachsenen machen würden. Allerdings passierte nichts, alle saßen ruhig da und schwitzten. Ich versuchte unauffällig zwischen die Beine der beiden Frauen zu sehen, aber ich konnte nichts sehen. Sie hatten die Beine geschlossen. Mir wurde langweilig und ich schloss ebenfalls die Augen. Kurz Zeit später kam ein älteres Paar hinein, grüßten und setzten sich mir gegenüber. Er hatte einen imposanten Bauch, sie hatte stark hängende Brüste mit langen Brustwarzen. Ihr Handtuch lag bei beiden über den Beinen so, dass ich ihre Fotze und seinen schlaffen Schwanz sehen konnte. Beide lächelten mich an. Die ältere Frau flüsterte ihrem Mann etwas zu was ich nicht verstand, aber er nickte nur und schaute mich wieder lächelnd an. Langsam spreizte sie die Beine. Ich sah eine dicht behaarte Spalte, wobei ich die Schamlippen kaum erkennen konnte. Mein Schwanz wuchs dabei an, was beide direkt bemerkten. Der Mann fasste an seinen Schwanz und wichste ihn kurz. Langsam wurde er etwas steifer. Seine Frau setzte ein Bein auf die Bank, jetzt war ihre Fotze richtig offen. Mein Schwanz war hart fake taxi porno und stand weit ab, alle konnten ihn sehen. Monika und meine Mutter schauten ebenfalls auf die alte, haarige Fotze, wobei sie ihre Hände zwischen ihren Beinen bewegten. Mein Vater hatte immer noch die Augen geschlossen. Die ältere Frau nickte mir zu und forderte mich auf zu ihr zu kommen. Ich stand auf und ging mit meinem harten Schwanz zu ihr hinüber. Sie fasste ihn kurz an und lächelte. Ihr Mann fasste meinen Schwanz und schob ihn zwischen ihre Schamlippen. Monika stöhnte lauf auf. Die ältere Frau fasste mit beiden Händen meinen Hintern und dirigierte meinen Schwanz in ihre nasse Fotze. „Genauso ein geiler Schwanz wie der von Uwe, unserem Enkel!“ Ich schaute zu meiner Mutter, ihre Hand bewegte sich schnell zwischen ihren Beinen und sie atmete schwer. Sie nickte mir zu und ich fühlte eine nasse Wärme um meinen Schwanz, fast wie in Monikas Mund. Die Frau bewegte sich jetzt langsam nach vorne und hinten, so dass mein Schwanz immer wieder in die Fotze eintauchte. Dabei hatte sie ihre Augen geschlossen und stöhnte leise. Ihr Mann schaute nach meinen Eltern und sah meine Mutter wie sie breitbeinig ihre Fotze wichste. Monika hielt die Beine beim wichsen geschlossen. Sein Schwanz wurde größer und die Eichel glänzte bereits von den ersten Tropfen.Dann stand er auf, hielt seinen Schwanz neben meinen Mund. Wie in Trance öffnete ich ihn und er schob mir bedava porno seine dicke Eichel hinein. Monika schrie auf: „Was für ein geiler alter Kerl !“, meine Mutter stöhnte laut und ich sah wie mein Vater seinen harten Schwanz bearbeitete. Alle schauten auf mich. Die Bewegungen der Frau wurden heftiger und ich merkte, dass mein Schwanz gleich wieder spritzen würde. Der Mann nahm meinen Kopf in beide Hände und fickte meinen Mund so hart, dass ich aufstöhnte. Im gleichen Moment spritzte er mir seine Spermaladung in den Rachen. Ich verschluckte mich und musste husten. „Schon gut, mehr kommt nicht mehr“ sagte er lachend. Seine Frau stöhnte leise auf als ich ihr meinen Schwanz tief und heftig in die Fotze stieß. Mein Vater rief: „Ja besorg es der alten Fotze!“ und wichste seinen Schwanz. Monika öffnete die Beine und rief ihm zu: „Spritz auf meine Fotze!“Nach zwei oder drei heftigen Stößen spritzte ich meine Ladung in ihre alte Fotze. Monika rief: „Er hat abgespritzt!!“ Mein Vater hielt seinen Schwanz auf Monikas Fotze und das Sperma landete genau auf dem Haarstreifen. „Jaaaaaaa gib mir alles“ rief sie. Anschliessend verteilte sie das Sperma gleichmässig auf ihrer Fotze. Der ältere Mann ging sofort zu ihr und leckte sie genüsslich sauber. Meine Mutter kniete sich vor die ältere und begann ihre Clit zu lecken und nach kurzer Zeit besorgte sie ihr einen heftigen Höhepunkt.Das ältere Ehepaar bedankte sich bei uns für das geile Erlebnis und verließ die Sauna. Mein Vater schlug mir leicht auf die Schulter: „Für das erste Mal warst du ja schon ganz gut, aber ich glaube deine Mutter und deine Tante sind schon scharf drauf dir noch mehr beizubringen. Aber jetzt gehen wir erstmal einen Kaffee trinken.“

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir