Spontaner Fick mit einer Frau aus München

Big Dicks

Spontaner Fick mit einer Frau aus MünchenVor einigen Wochen musste ich blöderweise Sonntags arbeiten. Ich habe den ganzen Nachmittag gearbeitet und hab mich schon auf meinen Sonntag Feierabend gefreut. Nebenbei hatte ich eine Flirtcommunity offen und hab hier und da bissl nach neuen Kontakten gesucht. Ich muss dazusagen, dass ich in diversen Communities angemeldet bin in der Hoffnung auf ein schönes Date oder ein spannendes Abenteuer.Ich bin zudem jemand der den Frau nichts vorlügen möchte, daher schreibe ich ganz offen das ich einen schönen sexuellen gemeinsamen Abend suche. Es soll beiden Spass machen und beide Seiten sollen auf ihre Kosten kommen. Zu 99,9% kriege ich einen mehr oder weniger heftigen Korb zurück. Es gibt jedoch die 0,1% wo es dann doch aufgeht ;-)Nun hatte ich an dem Nachmittag ca. 10 Frauen erfolglos angeschrieben. Plötzlich meldete sich ein Mädel von sich aus und hat mich für meine Brille gelobt. Wir haben bissl hin und her geschrieben und ich hatte meine Chance gerochen. Sie wollte sich heute mit einem Date treffen jedoch wurde sie versetzt und daher war der Tag scheiße… Wir kamen drauf das es schwierig ist als Brillenträger zu küssen, weil sich die Brillen dann ständig im Wege stehen. Ich hatte natürlich hierfür eine perfekte Lösung geliefert, wie man das Problem umgehen kann etc. Nun alles im allen haben illegal bahis wir uns ganz spontan bei Ihr verabredet. Was wollten wir machen? Küssen und reden war der Plan :-)Ich bin also direkt hingefahren und es hat tatsächlich die besagte Frau die Tür aufgemacht. Sie war sehr locker gekleidet und man hat ihr die Aufregung angesehen. Ihre Wohnung war recht dunkel und das bissl Kerzenschein hat eine schöne Atmosphäre gemacht. Wir haben uns erstmal bei einem Orangensaft unterhalten, sie fragte mich wie ich das mit dem Korb von dem anderen Typen finde etc. Ich hatte dann die Idee sie zu massieren um das Eis ein wenig zu brechen.Die Idee kam sehr gut an und sie zog ihr Oberteil und die Hose aus. Sie legte sich in Unterwäsche bekleidet auf Ihr Bett und ich durfte sie massieren. Ich habe ebenfalls mein T-Shirt und die Hose ausgezogen und setzte mich neben sie. Ich massierte sie ganz behutsam und dann ein wenig kräftiger. Erst die Schultern, dann den Rücken, dann den Nacken. Ich habe mir Zeit genommen und sie hat es sichtlich genossen. Meine Hände wanderten etwas tiefer und ich habe Ihren Po massiert, die Pobacken geknetet und gestreichelt. Langsam – ganz langsam bin ich mit meinen Finger zwischen ihre Pobacken geglitten und habe etwas Druck ausgeübt. Zusätzlich habe ich liebevoll ihren Nacken geküsst und weitere Liebkosungen verteilt. illegal bahis siteleri Ich löste ihren BH und streifte ihr schwarzes Höschen herunter. Sie drehte sich zu mir und wir küssten uns leidenschaftlich mit viel Zunge. Es war etwas gewöhnungsbedürftig da sie mir ihre Zunge sehr tief in den Hals schob und immer wieder kurz ruhte. Ich merkte wie sie dabei meinen Schwanz umfasste und langsam wichste. Ich habe es in vollen Zügen genossen. Sie hat mit ihrem Daumen ganz sanft den Vorsaft auf meiner Eichel verrieben und meine Vorhaut schön weit runtergezogen. Meine Finger haben auch sehr schnell ihr Ziel gefunden und ich war überrascht wie unfassbar feucht sie war. Ich glitt mit einen Fingern in sie hinein und massierte ihre Klitoris.Wir haben uns dafür richtig viel Zeit genommen und ich konnte es kaum noch aushalten. Daher bin ich an ihr herunter gegangen und habe angefangen sie zu lecken. Es war einfach himmlisch – sie war so extrem feucht und der Geruch war herrlich! Ich habe meine Zunge tanzen lassen, behutsam und doch fordernd. Ich bin mit meiner Zunge in sie eingetaucht und habe ihr ganzes Aroma aufgesogen. Auch hierfür habe ich mir Zeit gelassen, schließlich musste sich mein Schwanz ein wenig ausruhen, ich war einfach zu erregt. Letztendlich bin ich ganz vorsichtig an ihr herauf gewandert, habe Körperküsse und canlı bahis siteleri Liebkosungen verteilt um sie schließlich auf den Mund zu küssen. Mein Schwanz hat dabei an ihrer feuchten Muschi gerieben immer wieder auf und ab – ganz langsam – bis ich schließlich in sie eingetaucht bin. Es war wie ein Sog der mich in sie gezogen hat und ich wollte diesen Moment erst einmal bewusst genießen also habe ich meinen Schwanz tief in ihrer Muschi ruhen lassen und sie dabei geküsst. Wir hatten nicht über Komdome etc. gesprochen also fragte ich ob alles okay ist. Sie küsste einfach weiter umfasste meinen Hintern und schob kräftig an. Ich habe es als ein Ja gedeutet und fing nun an sie zu ficken. Wir stöhnten beide und haben uns der Lust hingegeben. Mir war eh klar das ich nicht lange aushalte, da der Druck so groß war. Ich hatte bissl Glück das die Reibung so gering war, sodass ich doch auf meine 15 Minuten Fickzeit kam 😉 Wir haben es nur in einer Stellung gemacht, es hat sich aber wunderbar angefühlt. Ich war nun kurz davor zu kommen und stöhnte lauter auf, sodass sie merkte das ich gleich kommen werde. Ich holte meinen Schwanz raus und spritzte sofort auf ihre Fotze ab. Wir schauten uns dabei an. Sie hat mit ihren Fingern mein Sperma über ihre Pussy verrieben und ich schob meinen Schwanz nochmals in sie hinein, dabei hab ich sicherlich bissl Sperma mit in ihre Muschi geschoben 😉 Ich hab sie noch bissl ficken können bevor meine Errektion dann völlig weg war. Im Anschluss hatten wir uns noch ganz nett auf ihrem Bett unterhalten, vielleicht würde es zu einem weiteren Treffen kommen? …

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir