Urlaub Zu Zweit

Merhaba baykusajans.org porno hikaye severler için pek çok erotik hikayeyi sizlerin beğenisine sunuyor.Neredeyse google da bulabileceğiniz tüm hikayeleri bir araya toplayıp okkalı bir arşiv yaptık.

Amateur

Urlaub Zu ZweitZur Zeit sind Ferien und viele fliegen – egal ob als Familie, als Single, als Clique, oder als Paar in den (hoffentlich) sonnig-warmen Süden. Bei einer früheren Freundin und mir war es mal ähnlich, wie in dieser Story. Das eine könnte passiert sein, das andere ist aus meiner Fantasie. Die Namen in dieser Geschichte sind zufällig und spontan von mir gewählt ! Übereinstimmungen mit realen Personen sind Zufall und KEINE Absicht ! Sie nenne ich hier Moni, Miri und ihn Manny ! TEIL 1 Vor dem Flug Es war unser erster gemeinsamer Urlaub und wir hatten ein Ziel gewählt, zu dem der Flug nicht zu lange dauerte. Da es ihr allererster Flug überhaupt war, konnte ich gut nachvollziehen, dass sie entsprechend aufgeregt war. Deshalb fiel ihr Frühstück an diesem Morgen auch dürftig aus: nur zwei grosse Tassen Kaffee und einige Zigaretten. Immer wieder sagte sie, wie nervös sie wäre, als wir – nackt wie fast immer – am Tisch sassen. Sie zu beruhigen war schwierig, also sagte ich, sie solle sich auf meinen Schoss setzen, was sie auch maltepe escort tat. Ich küsste sie lang und innig, streichelte ihre süssen, kleinen Tittchen mit den harten Nippeln und dabei richtete sich mein Anhängsel auf. Ich schlug, eher als Spass gedacht, vor, dass ich ihr eine ‘Beruhigungsspritze’ geben könnte, bevor das Taxi zum Flughafen kommt. Sie wusste erst nicht recht, wie ich das meinte, als ich ihr dann einen Finger in die vor Aufregung triefende Möse schob, war es ihr aber schnell klar und sie stimmte zu. Ich hatte gelesen, dass die Wirkung der Pille in solchen Fällen eher zu wünschen übrig liesse, also zog ich ein Kondom über, sie legte sich auf’s Bett, öffnete die Schenkel und ich liess meinen Stab sofort in voller Länge in ihr Fötzchen gleiten. Es wurde ein echt geiler Quickie: ich stiess sie schnell und hart, so kam es uns nach etwa fünf Minuten fast gleichzeitig. Als wir uns danach frisch gemacht und angezogen hatten war auch schon das Taxi da. Als dann am späten Nachmittag die gut gefüllte Maschine mamak escort abhob, ich hielt ihr beim Start die Hand, der Flug war ruhig und nach etwa zweieinhalb Stunden erfolgte die Landung. Nach mehr als einer halben Stunde hatten wir endlich unser Gepäck und als wir aus dem Gebäude traten war es bereits dunkel. TEIL 2 Der Hoteltransfer Der Bus zum Hotel war schwach besetzt, und wie sich herausstellte blieben wir die letzten, die abgeliefert werden sollten. Uns wurde erklärt, dass wir in etwa 40 Minuten ankommen würden. An einem Kiosk noch etwas zu trinken gekauft, eine Zigarette mit dem Fahrer geraucht, und dann startete die Fahrt zum Hotel. Wir sassen im Bus ganz hinten, die Beleuchtung war gedimmt und es war ziemlich warm. Gut, dass wir entsprechend luftig gekleidet waren und nach einer Weile begannen wir miteinander zu knutschen. Sie flüsterte mir zu: “Schatzi, die ‘Beruhigungsspritze’ heute morgen hat gut getan !” Dann nahm sie meine Hand und schob diese unter ihr T-Shirt. Ich liebte es, dass sie so gut ankara escort wie nie einen BH trug, seit ich ihr erklärt hatte, dass sie so ein Ding nicht nötig hätte. Nun fing ich an, sie zu streicheln und ihre Nippel wurden steif. “Ja, das mag ich !” lobte sie mich, liess eine Hand in meine Hose wandern und begann, mir den Schwanz zu massieren. Als ich nun auch mit einer Hand zwischen ihre Schenkel wanderte, konnte ich schon spüren dass da Feuchtigkeit war. Dies veranlasste mich dazu, ihr den Rock hochzuziehen. Sie öffnete die Beine und durch den knappen Slip, den sie trug, rieb ich erst ihre Möse, schob dann das Höschen beiseite und steckte ihr einen Finger in die Spalte. Ich hatte schnell einen ausgewachsenen Ständer und sie fing an, ihn zu lutschen. Ich raunte ihr zu: “Wie wäre es, wenn du dich auf mich setzt und sonst nichts machst, denn die Strasse ist ja ziemlich uneben !?” “Diese Idee ist genau so geil wie ich, dabei kann dich gut spüren und vielleicht komme ich dabei sogar.” antwortete sie und liess meinen Stab in ihre nasse Höhle gleiten. Soweit kam es zwar nicht, aber wir waren vereint. Bald lagen die letzten Kilometer hinter uns und als wir den Urlaubsort erreichten gab sie ihn wieder frei. Wir ordneten die Kleidung und dann hielt der Bus an, denn unser Hotel war erreicht.

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir